Jahreshauptversammlung 2019

Mit 20 Minütiger verspätung konnten wir mit unserer Jahreshauptversammlung starten

 

 

Jahreshauptversammlung 2019

 

 

Um 19.00 Uhr stand der Beginn der JHV 2019 auf dem Programm, um 17.50 Uhr lösten die Meldeempfänger aus: PKW Vollbrand auf der A3.

 

Mit rund 20 Minuten Verspätung war der Schulungsraum dann vollbesetzt und die Versammlung konnte beginnen.

 

Zunächst gab Jugendleiter Michael Reimann einen Überblick über die vielfältigen Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr. 17 Jugendliche sind bei der Feuerwehr Wiesentheid aktuell in der Ausbildung.

Neben den feuerwehrtechnischen Tätigkeiten war die Nachwuchstruppe auch in die Aktivitäten der Jugendgruppen des Marktes Wiesentheid kräftig mit eingebunden.

 

Vorsitzender Florian Patzolt ließ das Jahr 2018 aus der Sicht des Feuerwehrvereins Revue passieren.

Der Feuerwehrverein begleitete mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten das Feuerwehrjahr. Ebenso informierte der Vorsitzende über die neue Datenschutzgrundverordnung und die vereinsrechtlichen Auswirkungen.

 

1.Kommandant Michael Rückel gab in seinem Bericht eine Rückschau über das aktive Feuerwehrjahr 2018.

 

 

160  Einsätze hatte die Stützpunktwehr Wiesentheid 2018 abzuarbeiten.

So viel wie noch nie in unserer 151 jährigen Geschichte – und mit mehr als 150 ist auch eine magische Grenze überschritten was Belastung und eingebrachte Zeit unserer ehrenamtlich tätigen Aktiven angeht.

 

Vom Großbrand des Kinderheimes Düttingsfeld, dem Vollbrand von 4 PKW’s auf dem Gelände einer Wiesentheider Autowerkstatt über diverse schwere Verkehrsunfälle bis hin zu einem Sturmereigniss und zwei Hochwasserereignissen reichte das Spektrum

 

 

In der Statistik beleuchtet,  stellt sich das Einsatzjahr 2018 wie folgt dar:

EINSATZARTEN

THL:                                               98

 VU:                                                 17

 Brand:                                             22

 Sicherheitswachen:                      13

 Fehlalarme:                            10

 

EINSATZORTVERTEILUNG

 Wiesentheid + OT:                        114

 Überörtlich:                                    20

 Bundesautobahn A3:                   26

 

Damit die Einsatzsituationen entsprechend sachgemäß abgearbeitet werden konnten war es nötig auch das Übungs- und Ausbildungsprogramm entsprechend vielseitig zu gestalten.

 

Im Jahr 2018 konnte auch die neue Schutzkleidung sowie der neue Rüstwagen an die Wiesentheider Stützpunktwehr übergeben.

 

„Gut, dass wir so viele Tüftler haben“:

 

Sie erleichtern mit tollen Ideen die Arbeit und sparen der Gemeinde bares Geld:

 

  • Komplettsanierung der TS 8

 

  • Bau eines Schlauchtransportwagens mit 500m B-Schlauch in Buchten, Wasserförderung lange Schlauchstrecken

 

  • Taghell in LED Qualität vor dem FWGH

Einbau einer komplett neue Aussenbeleuchtung

 

  • Einbau eines Infomonitors:

In Bild und Wort gibt er Info:

Was ist passiert

Wo ist die Einsatzstelle

Welches Fahrzeuge rücken aus

 

  • Installation der Prüf- und Verwaltungssoftware MP Feuer

 

 

 

Alexander Wobb, Maschinist und Maschinistenausbilder konnte von Kreisbrandrat Roland Eckert sowie Bürgermeister Werner Knaier für 25 jährige Dienstzeit ausgezeichnet werden.

 

In ihren Grußworten bedankten sich KBR und Bürgermeister für die geleistete Arbeit bei den Aktiven.