Ausgewählte Einsätze

Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Durch das Gewitter war unser eingreifen erforderlich

 

20.06.2019 - Brand Dachstuhl
Beginn:

02:57Uhr

Ende: 06:00 Uhr
Einsatzort: Eisenbergsiedlung Wiesentheid
FF Wiesentheid ausgerückt mit: ELW (10/1), HLF 20/24 (40/2), TLF 4000 (23/1), TRB 23 (33/1), MZF (11/1) + Anhänger, LF 16/20 (40/1) in Bereitschaft
weitere Wehren mit Fahrzeugen:

 FF Prichsenstadt, FF Untersambach

Einsatzgeschehen:

 In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstagnacht zog über die Marktgemeinde Wiesentheid ein schweres Gewitter hinweg.

Dabei schlug der Blitz in den Dachstuhl eines Reihenhauses in der Eisenbergsiedlung ein. Um 02.57 Uhr wurde Alarm für die Feuerwehren Wiesentheid, Untersambach und Prichsenstadt den Rettungsdienst und die Polizei Kitzingen ausgelöst.

Nach der ersten Erkundung vor Ort konnte ein offener Dachstuhlbrand festgestellt werden; die Bewohner waren verreist, so dass die Türe aufgebrochen werden musste um einen Zugang ins Innere zu schaffen.

Mit dem Wasserwerfer der Teleskoprettungsbühne wurde der offene Dachstuhlbrand von außen bekämpft, Trupps unter schweren Atemschutz drangen in das Gebäude ein und nahmen die Brandbekämpfung im Innenangriff auf. Der Aufmerksamkeit eines Nachbarn ist es zu verdanken - dieser hörte den lauten Knall beim Einschlag des Blitzes und setzte den Notruf ab - dass die Feuerwehr sehr schnell vor Ort war. Dadurch konnte der Brand schnell eingedämmt werden und ein Übergreifen auf das benachbarte Reihenhaus verhindert werden.

Nach Beendigung der Löscharbeiten sicherten wir das Loch in der Dachhaut mit einer Plane um das Haus vor dem Eintritt von Regenwasser zu schützen.


Sonstige Stellen: PI Kitzingen, Rettungsdienst, Landkreisführung