Ausgewählte Einsätze

Höhenrettung im Freizeitland Geiselwind

 

 

Gemeinsam mit dem Kameraden aus Geiselwind wurden wir zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert.

03.09.2019 - Höhenrettung Freizeitland Geiselwind
Beginn:

16:47Uhr

Ende: 22:00 Uhr
Einsatzort: Freizeitland Geiselwind
FF Wiesentheid ausgerückt mit: ELW (10/1), HLF 20/24 (40/2), LF 16/20 (40/1), TRB 23 (33/1), RW (61/1),TLF 4000 (23/1)
weitere Wehren mit Fahrzeugen:

 FF Geiselwind, Höhenrettung BF Würzburg

Einsatzgeschehen:

Im Freizeitland Geiselwind war das Fahrtgeschäft „Top oft the World“ besetzt mit 21 Personen in einer Höhe von ca. 55m steckengeblieben. Unter den Fahrgästen auch zahlreiche Kinder.

 

Nach erfolgter Einsatzbesprechung wurde die Entscheidung getroffen, die Rettung mit drei Rettungshubschraubern durchzuführen.

 

Der FF Wiesentheid wurde dabei der Einsatzabschnitt „Landeplatz Helikopter“ zugerwiesen.

 

Mit dem HLF 20/24 und dem TLF 4000 wurde der Brandschutz mit Wasser und Schaum für den Landplatz aufgebaut.

Als Landplatz wurde ein Parkplatzbereich abgesperrt.

Jeweils dreier-Teams der FF Wiesentheid waren für einen Rettungshubschrauber zuständig, um die nach unten geflogenen Personen aus dem Rettungsgurt auszuhängen und der Sichtung durch eine Notärztin zuzuführen.

Sonstige Stellen: Rettungsdienst, UGOEL, 3 Rettungshubschrauber mit Seilwinde, Notfallseelsorge