Ausgewählte Einsätze

44/20 Schwerer Verkehrsunfall

 

 
 
21.07.2020 - Schwerer VU, Person eingeklemmt, 1 PKW, 1 Kleintransporter, 2 LKW
Einsatznummer:

44/2020

Beginn:

08:45 Uhr

Ende: 15:15 Uhr
Einsatzort: B286, Anschlussstelle Wiesentheid
Alarmierung: Meldeempfänger
FF Wiesentheid ausgerückt mit:

ELW (10/1), HLF 20/24 (40/2),  RW (61/1), GWL (55/1), TLF 4000 (23/1), MZF+Hänger

weitere Wehren mit Fahrzeugen: xxx
Einsatzgeschehen:

An der „Brückenbaustelle“ der B286 hatte sich ein Rückstau gebildet. Ein LKW der in Fahrtrichtung A3 unterwegs war übersah die an der roten Ampel stehenden Fahrzeuge und schob einen PKW, 1 Kleintransporter und einen LKW aufeinander.

Der Kleintransporter stürzte dabei und wurde völlig zerquetscht. Der Fahrer dieses Fahrzeugs konnte nur noch tot aus dem Fahrzeug befreit werden, er war schwer eingeklemmt und konnte nur mit Seilwinde und hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

An der Einsatzstelle waren große Mengen Diesel und Hydrauliköl ausgelaufen. Dies wurde großflächig abgebunden, der Kraftstoff der in den Kanal eingetreten war, wurde mit dem TLF 4000 herausgespült und mit einem Saugfahrzeug einer Fachfirma abgesaugt.

Im nahe gelegenen Bachlauf wurde eine Ölsperre eingebaut.

 

Sonstige Stellen: PI Kitzingen, Rettungsdienst, Wasserwirtschaftsamt, Landratsamt, Fachberater THW, Notfallseelsorge, staatliches Bauamt