Ausgewählte Einsätze

62/20 Brennender Tiertransporter A3

 

 
 
02.09.2020 - Brennender Tiertransporter
Einsatznummer:

62/2020

Beginn:

00:03 Uhr

Ende:

08:10 Uhr

Einsatzort: BAB 3 -> Nürnberg
Alarmierung: Meldeempfänger
FF Wiesentheid ausgerückt mit:

ELW (10/1), HLF 20/24 (40/2), TLF4000 (23/1), RW (61/1), GWL (55/1), MZF (11/1)

weitere Wehren mit Fahrzeugen:

FF Stadtschwarzach
WF Abtei Münsterschwarzach
FF Abtswind
FF Untersambach
FF Rüdenhausen

Einsatzgeschehen:

Ein mit ca. 700 Ferkeln beladener LKW brannte auf der A3. Die FF Wiesentheid wurde von der erstalarmierten FF Stadtschwarzach nachalarmiert. Der mit den Tieren beladene Auflieger brannte im Bereich der Hinterachse des Fahrzeugs. Nachdem der Brand gelöscht war mussten die lebenden Tiere händisch aus dem Anhänger ausgeladen werden. Über den Gemeindebauhof und die Autobahnmeisterei wurden Baustellenzaunelemente an die Einsatzstelle verbracht. Mit Steckleitern wurde ein Laufweg ausgebildet, der in das Gehege aus Bauzaunelementen führte. Das Gehege wurde auf einem abgeernteten Acker errichtet.

Eine Amtstierärztin sichtete die Tiere und entschied vor Ort welches Tier aufgrund seiner Brandverletzungen getötet werden musste.

'Nachdem ein Ersatz-LKW organisiert war, wurden die lebenden Ferkel umgeladen. Aufgrund des händischen Ausladens der Ferkel war dies ein Körperlich sehr fordernder Einsatz. In der Folge wurde daher das THW sowie die Feuerwehren aus Abtswind, Untersambach und Rüdenhausen nachalarmiert, um genügend Einsatzkräfte vor Ort zu haben.

 

Sonstige Stellen: BRK, THW, Autobahnpolizei, Veterinäramt, Autobahnmeisterei, Bauhof

Sonstige Stellen: Polizei, Autobahnmeisterei